Roadtrip mit Walter Plathe

Michael von Au in der Rolle des Oberst, Marcus Ganser in der Rolle des Jacobowsky und Walter Plate in der Rolle des Szabuniewicz (v.l.) während einer Probe zu dem Stück "Jacobowsky und der Oberst". © Oliver Fantitsch
Michael von Au in der Rolle des Oberst, Marcus Ganser in der Rolle des Jacobowsky und Walter Plate in der Rolle des Szabuniewicz (v.l.) während einer Probe zu dem Stück „Jacobowsky und der Oberst“. © Oliver Fantitsch

Ab dem 10. September zeigt das Theater am Kurfürstendamm Franz Werfels „Jacobowsky und der Oberst“.  Jürgen Wölffer inszeniert das Stück, das in Frankreich im Jahr 1940 spielt und findet: „Es ist der Beweis, dass der Kampf ums Überleben die besten Komödien schreibt.“

Im Zentrum des stehen der polnische Oberst Stjerbinsky, gespielt von Michael von Au, sowie sein jüdischer Landsmann, der Bankier Jakobowsky, gespielt von Marcus Ganser. Beide müssen vor den Nazis aus Frankreich fliehen: auf der einen Seite der polternde Militärheld, der Juden nicht ausstehen kann, auf der anderen Seite der gewiefte Jacobowksy – eine ungewöhnliche Schicksalsgemeinschaft. Ebenfalls auf der Bühne steht Walter Plathe. Er spielt den Diener des Obersts und gibt den allwissenden Erzähler.

Ebenfalls zum Ensemble gehören: Ann-Cathrin Sudhoff, Herma Koehn, Marek Gierszal, Nina Juraga und Jürgen Thormann.
Der Stoff, der 1958 mit Danny Kaye und Curd Jürgens verfilmt wurde, schafft den Spagat, trotz der dramatischen Ereignisse des Krieges, den überaus komischen Roadtrip zweier völlig gegensätzlicher Charaktere in den Mittelpunkt zu stellen.
Werfels Stück, das zwischen 1941 und 1942 entstand, hat autobiographische Züge. Der Autor, der jüdischer Herkunft war, ging unter den Nationalsozialisten ins Exil: zuerst nach Paris, dann nach Südfrankreich. Er fand Zuflucht in Lourdes, wo er den polnischen Bankier Jakobowicz kennenlernte, dessen Geschichte ebenfalls in sein Theaterstück einfloss.

Gemeinsam mit seiner Frau Alma Mahler-Werfel sowie einigen Freunden, zu denen auch Heinrich, Golo und Nelly Mann zählten, überquerte Franz Werfel zu Fuß die Pyrenäen und floh mit ihnen nach Spanien. Kurz darauf emigrierte er in die USA und wurde 1941 US-amerikanischer Staatsbürger.

JACOBOWSKY UND DER OBERST
Premiere am 10. September 2017
bis 15. Oktober 2017
Theater am Kurfürstendamm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*