JapanFoodFestival an der Urania

Berlin bekommt sein erstes JapanFoodFestival. Am 7. und 8. September präsentiert sich das Land der aufgehenden Sonne mit all seinen Köstlichkeiten in der URANIA. Dabei gibt es neben den Klassikern Sushi und Sake unzählige japanische Spezialitäten, die weniger bekannt und nicht so einfach zu bekommen sind. Christian Wagner, Veranstalter des JapanFestivals Berlin, entwickelte die Idee aufgrund steigender Nachfrage nach japanischen Delikatessen: „Das JapanFoodFestival Berlin ist eine Entdeckungsreise für den Gaumen und im Spätsommer die kulinarische Ergänzung zum JapanFestival Berlin, das traditionell im Januar stattfindet.“

Japanische Spezialitäten beim ersten JapanFoodFestival.
Japanische Spezialitäten beim ersten JapanFoodFestival.
Fotos: Scantinental Promo

Im Gebäude der URANIA werden alle kalten japanischen Spezialitäten, unterschiedliche Getränke sowie Schalen, Tee-Zubehör, Stäbchen und Tischdekoration angeboten. Auf dem Gelände des Parkplatzes wird wie bei einem original japanischen Matsuri (Festival) gebraten, gekocht und gebacken.

 

Spezialitäten aus Japan
Daifuku
Daifuku

Auf der Menükarte stehen neben Sushi und Sake viele exotische Gerichte, Gewürze und von Meisterköchen authentisch zubereitete Speisen sowie der berühmte Matcha- und Grün-Tee. Es wird Onigiri (gefüllte Reisbälle) geben, Miso-Suppe, Ramen und Udon (Nudel-Suppen), Yakitori (gegrillte Fisch-, Fleisch- und Gemüse-Spießchen), Teriyaki (gegrilltes Fleisch oder Fisch) und Tempura (frittierte Garnelen im Teigmantel). Ungewöhnliche Süßigkeiten wie Matcha-Schokolade, kunstvoll dekorierte Crepes, Motchi-Eis und Pockies lassen auch beim Dessert keine Wünsche offen.

Abgerundet wird das JapanFoodFestival Berlin mit Show Cooking, japanischen Koch- und Sushi- sowie Sake-Workshops und Vorführungen der Ninja-Köche. Natürlich wird auch japanische Kampfkunst gezeigt und ein Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein geboten.

Food & Drink-Workshops
Samstag, 07. September 2019
Onigiri selber machen im Workshop.

Onigiri selber machen im Workshop.

14 Uhr: Koji selber machen
– by NIHON MONO
15 Uhr: Onigiri selber machen
– by Nigi Berlin & Hanabira
16 Uhr: Shochu-Tasting
– by Ginza Berlin
17 Uhr: Sake-Tasting
– by NIHON MONO

 

Sonntag, 08. September 2019
Auch Sake kann man beim JapanFoodFestival kosten.

Auch Sake kann man beim JapanFoodFestival kosten.

13 Uhr: Onigiri selber machen
– by Nigi Berlin & Hanabira
14 Uhr: Koji selber machen
– by NOHON MONO
15 Uhr: Sake-Tasting
– by NIHON MONO
16 Uhr: Shochu-Tasting
– by Ginza Berlin

 

Gewinnen

Wer gern kostenlos zum JapanFoodFestival möchte, kann bei unserem Gewinnspiel mitmachen. Wir verlosen 5 x 2 Eintrittskarten für das Festival, alle wahlweise gültig am Samstag oder Sonntag. Schreibt uns, wo das Festival stattfindet. Mail an mitte.bitte.berlin@gmail.com.* Stichwort: Japan.


JapanFoodFestival Berlin

07.09.19: 12–20 Uhr
08.09.19: 10–18 Uhr
Urania Berlin

Die Tageskarte kostet 5 €, ermäßigt 3 €. Kinder bis 10 Jahre haben in Begleitung ihrer Eltern freien Eintritt.


*Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das könnte Dich auch interessieren...