Wellness auf balinesisch

Hallo Ihr Lieben,

Eine der Buddha-Figuren im Außenbereich.

Eine der Buddha-Figuren im Außenbereich.

jetzt, wo die Sonne doch immer weniger scheint, Nebel und Kälte zunehmen, ist Wellness doch genau das Richtige. Das dachte ich mir auch und habe mir mit einer lieben Freundin einen wunderbaren Wellness-Tag im vabali Spa Berlin gegönnt. Mitten in dieser riesigen Stadt gibt es tatsächlich eine wunderbare kleine Oase.

Nach einer herzlichen Begrüßung und einer kleinen Einweisung suchten wir die Umkleidekabinen auf. Die Spinde sind ausreichend groß und wer keine Handtücher oder Bademäntel mitschleppen möchte, kann diese auch vor Ort ausleihen. Man kann sich in dem großen Gelände schon schnell mal verlaufen, gerade wenn man zum ersten Mal dort ist. Kleine Hinweisschilder oder ein Lageplan wären vielleicht hilfreich.

Die Reise beginnt im Laubengang.

Die Reise beginnt im Laubengang.

Wir begannen in der oberen Etage und arbeiteten uns durch viele Ruheräume und Saunen bis in die untere Etage vor. Hier gibt es einen wunderbaren und nicht einsehbaren Außenbereich mit Schwimmbecken, Thermalbecken, kleinem Tauchbecken und Außensaunen. Überall finden sich Liegeplätze – entweder Liegen, Wasserbetten oder Matratzen. Dazu Kissen und Decken nach Belieben. Das Gelände ist weitläufig und wir haben immer ein ruhiges Plätzchen gefunden.

Die Gestaltung der Räume ist sehr authentisch mit viel Holz und Schnitzereien, orientalischen Lampen und Buddhafiguren. Wir haben uns wirklich wie im Urlaub gefühlt, als wir so entspannt in der Sonne lagen. Alle Saunen haben wir leider nicht getestet. Wir waren in der Banja und in verschiedenen klassischen Saunen. Die Panoramasauna bietet zum Beispiel einen tollen Ausblick.

Am Eingang des vabali Spa.

Am Eingang des vabali Spa.

Auf Essen und Trinken muss man auch nicht verzichten. Es gibt ein hübsches kleines Restaurant mit Innen- und Außenplätzen und mediterranen und asiatische Köstlichkeiten. Wir haben uns für eine Wok-Kreation entschieden und knackiges Gemüse, lockeren Reis und zartes Fleisch zu moderaten Preisen bekommen.

Insgesamt war das ein wunderbarer kleiner Kurzurlaub mitten in der Hauptstadt. Wir werden sicher wiederkommen!

Eure Anni

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. Frieda Wunderlich sagt:

    Ich liebe all diese Berichte und verfolge sie sehr aufmerksam. Weiter so! Ich bin schon gespannt, worüber demnächst berichtet wird!

  2. Anni sagt:

    Hi Marek, mach das und erzähl mal, wie es dir gefallen hat!
    Anni

  3. Anni sagt:

    Hallo ihr zwei,
    wir waren schon vormittags gegen halb elf dort und da war es wunderbar leer. Am Nachmittag wurde es dann doch merklich voller.
    Viel Spaß dabei 🙂
    Anni

  4. Marek sagt:

    Hallo Anni,

    schön, dass es dir gefallen hat im vabali, ich wollte auch schon immer mal hin, war mir aber nie ganz sicher. Deshalb bin ich ganz froh, dass du jetzt da warst.

    Ich glaube ich werde an einem Wochenende auch rüber düsen.

    Viele Grüße Marek

  5. Petra und Claudia sagt:

    Wenn es nicht so voll ist, würden wir es auch einmal versuchen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*