Banksy-Streetart im Bikini

Die Ausstellung THE ART OF BANKSY  mit über 60 Werken des Street-Art-Künstlers ist ab 16. Februar im Bikini Berlin zu sehen.

Er ist weltberühmt und dennoch ein Mysterium: Der (vermutlich) britische Streetartist Banksy. Mit seinen mal ironischen, mal politischen aber stets poetischen Arbeiten, die sich an Häuserwänden auf der ganzen Welt finden, hat er längst Kunstgeschichte geschrieben. Millionen, darunter im klassischen Sinne auch weniger kunstaffine Menschen kennen und lieben seine Motive. Diese gehören mittlerweile nicht nur dem Kanon zeitgenössischer Kunst an, sondern sind auch bei Sammlern zunehmend gefragt. Über den Schöpfer von Street-Art-Ikonen, eine der berühmtesten vermutlich „Girl with Balloon“ (2004), ist hingegen kaum etwas bekannt: Um die 40 soll er sein und wahrscheinlich aus Bristol stammen, meinen die einen – andere vermuten hinter Banksy gar ein Künstlerkollektiv.

Girl with Balloon - Banksy

Girl with Balloon – vermutlich das berühmteste Werk Banksys.
Foto: STATU Entertainment

Einer, der es genauer weiß, aber dennoch nichts verlauten lässt, ist „The Art of Banksy“-Kurator Steve Lazarides. 1997 lernten sich beide kennen. Lazarides, der Banksy elf Jahre lang als Agent begleitet hat, gilt als einer der Wegbereiter der Street-Art-Bewegung. Die Ausstellung im Bikini Berlin präsentiert etliche Schlüsselwerke und zeichnet so Banksys Aufstieg vom unbekannten Streetart Künstler zum international gefeierten Street-Art-Superstar nach. Mit über 60 Originalzeichnungen, Gemälden und Skulpturen, die überwiegend aus privaten Sammlungen stammen, sowie zusätzlichen interaktiven Angeboten lädt die Ausstellung dazu ein, in die wichtigsten Perioden von Banksys Schaffen einzutauchen.

Die Ausstellung mit über 60 Werken des Street-Art-Künstlers residiert ab dem 16. Februar im Bikini Berlin.

Termine:
ab Freitag, 16. Februar 2018
Ort: Bikini Berlin (1. Obergeschoss), Budapester Str. 38-50, 10787 Berlin
Öffnungszeiten: täglich 10 Uhr bis 20 Uhr

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*