Fotografische Hommage an die Tradition

Sechs Monate lang, von Ende Dezember 2017 bis Ende Juni 2018, war die Fotografin Anna Lehmann-Brauns einmal pro Woche im Theater am Kurfürstendamm und der Komödie, um kurz vor dem geplanten Abriss den Genius Loci der beiden traditionsreichen Bühnen einzufangen. Entstanden ist eine Werkserie mit detailgetreuen Interieurs, die wie aus der Zeit gefallen wirken und in denen alles still zu stehen scheint.

Umzugschaos

Umzugschaos.
Foto: Anna Lehmann-Brauns

Vom 9. September bis zum 2. Dezember 2018 zeigt die Kommunale Galerie Berlin die Arbeiten der Künstlerin. Zur Ausstellungseröffnung am 9. September wird Gayle Tufts ein Grußwort sprechen, nachdem sie zur Schließung des Hauses Ende Juni den Schlusspunkt gesetzt hatte. Ausgangspunkt für Anna Lehmann-Brauns‘ Idee zu dem Vorhaben war ihr Interesse an Bühne, Kulisse und gebautem Raum. Hinzu kam eine höchst subjektive Beziehung zu diesem Ort: Ihr Geburtshaus steht direkt gegenüber dem Theater. Lehmann-Brauns vermisst den besonderen Glanz, den der Boulevard einst hatte, und der mit dem Abriss der beiden Theater noch weiter verblasst ist.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*