Für Anschlagsopfer gespendet

prayforberlinNach dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz war die spontane Hilfsbereitschaft vieler Helfer groß.

„Die AG City, der Schaustellerverband Berlin e. V. und das DRK bedanken sich herzlich bei allen Spendern und Unterstützern“, heißt es aus der Geschäftsstelle der AG City e. V.
Besonderer Dank geht dabei an den Verein „Berliner helfen e. V.“, der den Spendentopf in Höhe von 50.000 Euro maßgeblich mit auffüllte. Der derzeitige Spendenstand beträgt rund 115.000 Euro, weitere Spenden werden weiterhin gern entgegengenommen.

In einer Sitzung Anfang Januar wurde beschlossen, die Spenden den Opfern und Hinterbliebenen des Anschlags unbürokratisch und zeitnah in enger Abstimmung mit dem Opferbeauftragten des Landes Berlin als Soforthilfe zukommen zu lassen. Inzwischen konnte bereits eine Hinterbliebene finanziell unterstützt werden.

Wer Unterstützung benötigt, erhält auch in folgenden Einrichtungen Hilfe:

Verkehrsopferhilfe e. V. | www.verkehrsopferhilfe.de
Traumaambulanz Berlin | www.alexianer-berlin-hedwigkliniken.de/traumaambulanz
Sozialverband VdK Berlin-Brandenburg e. V. | www.vdk.de/berlin-brandenburg
Weisser Ring e. V., Landesverband Berlin | www.weisser-ring.de

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*