Neuer künstlerischer Leiter beim Kabarett-Theater

Michael Frowin wird ab 1. Juni 2018 als neuer Künstlerischer Leiter die Geschicke des Traditionskabaretts DIE STACHELSCHWEINE leiten. „Ich habe in unterschiedlichsten Kabarett-Ensembles in Ost und West gearbeitet – im Düsseldorfer Kom(m)ödchen, der Dresdner Herkuleskeule, den Leipziger academixern, dem Stuttgarter Renitenztheater, der Berliner Distel – und habe vielfach erlebt, dass es nicht einfach ist, ein Theater mit großer Tradition erfolgreich in die Zukunft zu führen. Ich freue mich sehr, dass das Team um Charlotte Reeck mir vertraut, dass ich mit meiner Erfahrung diese Aufgabe angehen kann“, sagt der 48-Jährige Kabarettist und Theatermacher. „Die Bühne hat großes Potenzial: Perfekte Größe, perfekte Lage, perfektes Ambiente: Schräg und Ur-Berlin.“

Frowin ist in Berlin bestens bekannt: Als Autor und Librettist für die Neuköllner Oper, den Friedrichstadtpalast und die Komische Oper, als Autor und Regisseur für die Distel, auf, vor und hinter der Bühne bei den Wühlmäusen – und durch Auftritte auf allen relevanten Berliner Kleinkunstbühnen. Auch im TV ist er regelmäßig zu sehen, u.a. in der SWR-„Spätschicht“ und seit 2010 im MDR-Kabarett „Kanzleramt Pforte D“ als Chauffeur der Kanzlerin. Das Hamburger Theaterschiff hat er wieder zu einer relevanten Spielstätte mit eigenem Ensemble geformt, und leitet es seit 2007 künstlerisch höchst erfolgreich.

„Die Stachelschweine stehen seit jeher  für satirisches Entertainment auf höchstem Niveau – ich denke, dass das Theater alle Voraussetzungen besitzt, um weiter in der großen Kleinkunst-Bundesliga zu spielen“, sagt Frowin. „Unterhaltungstheater, das sich den politischen und gesellschaftlichen Fragen stellt, gibt es heute in so unterschiedlichen Formen, das eine Bühne wie die Stachelschweine die einmalige Chance hat, dies in der Hauptstadt abzubilden – als Ensemble und mit Gastspielen. Meine Vorstellung eines zeitgemäßen satirischen Theaters sind Shows und Programme, die die Genres sprengen und formal und inhaltlich Grenzen überschreiten. Das ist der Traum! Allerdings wird sich der aufgrund der Umstände und kurzen Vorbereitungszeit zunächst nur bedingt einlösen lassen. Das große Augenmerk richtet sich daher schon jetzt auf die Jubiläumsspielzeit 2019/20. Ich freue mich, das Abenteuer ab sofort zusammen mit Charlotte Reeck, sowie einem Kreativteam, dem u.a. der renommierte Regisseur Hans Holzbecher und der Hamburger Pianist und Theatermacher Dietmar Loeffler angehören, zu starten.“

„Ich bin froh“ – so Charlotte Reeck – „Michael Frowin als Künstlerischen Leiter für unser Haus gewonnen zu haben.  Er wird mit seinen Ideen frischen Schwung in unser Traditionshaus bringen“.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*