Westberliner Leben in 1000 Fotografien

Viele Erinnerungen an vergangene Zeiten und die Entwicklung der City West wird in einem der erfolgreichsten Elsengold-Bücher dargestellt. Es ist gerade als Sonderausgabe im Sonderformat erschienen. In „Leben in West-Berlin“ wird mit rund 1.000 Bildern aus dem Westteil der Stadt das Alltagsleben von 1945 bis zur Wiedervereinigung Berlins 1990 dokumentiert . Eine einzigartige und opulente Fotosammlung, die für jeden Berliner oder ehemals-Berliner geeignet, ob alt oder jung. Die teils noch nie gezeigten Bilder stammen aus dem Bestand der Bildagentur Picture-Alliance.

Leben in West-Berlin: Alltag in Bildern 1945-1990. Sonderausgabe. Gebundene Ausgabe – 23. Januar 2018
von Autor Günther Wessel.

Das Spektrum reicht von Wiederaufbau und Luftbrücke über Mode, Bauen und Wohnen, Politik und Demonstrationen, Erziehung und Ausbildung, Arbeit und Freizeit bis zum Leben mit der Mauer und ihrem Fall 1989. Eröffnet wird mit dem Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg, Berlin-Blockade und Luftbrücke: West-Berlin will Vorbild sein – sowohl für den Ostteil der Stadt als auch für den Rest von Deutschland. Die damals geschaffene Architektur und der neuartige Wohnungsbau prägen die Hauptstadt bis heute.

Der Publizist Günther Wessel führt in die einzelnen Themenbereiche ein. Diese Ausgabe im handlichen Sonderformat ist inhaltsgleich mit der Originalausgabe von 2014, das neue Format macht es aber leichter lesbar.

Berliner Kudamm verlost drei Exemplare dieses opulente Bildbands. Wer gewinnen möchte, schreibt bitte bis zum 18. Juni eine Mail mit dem Stichwort „West-Berlin“ an mitte.bitte.berlin@gmail.com. Das Los entscheidet, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Günther Wessel: „Leben in West-Berlin: Alltag in Bildern 1945-1990.“
464 Seiten, rund 1000 Abbildungen, 19,3 x 27 cm, Hardcover

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*