Erstes Lastenrad für Charlottenburg-Wilmersdorf

Das erste Lastenrad der bezirklichen „fLotte kommunal“ wurde der Jugendfreizeiteinrichtung Plöner Straße übergeben. Das Lastenrad macht Transporte ganz ohne Stau, Parkplatzsuche, Lärm und Gestank möglich und kann von allen Interessierten ausgeliehen werden.

Das Angebot ist eine Kooperation mehrerer Partner: Das Deutsche Rote Kreuz übernimmt die Ausgabe des Rades, der ADFC Berlin betreibt die Internetplattform und kümmert sich um die Instandhaltung und das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf und die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz tragen die Kosten. Die nächsten zehn Lastenräder an weiteren neun Ausleihstandorten im ganzen Bezirk folgen in den nächsten Wochen.

Umweltstadtrat Oliver Schruoffeneger: „Ohne das Engagement der ehrenamtlichen Ausleihstationen, der Mitglieder des ADFC Berlin und der Bezirke Spandau und Lichtenberg, die die fLotte kommunal aus der Taufe gehoben haben, gäbe es dieses tolle Angebot nicht. Das ist ein weiterer Baustein für ein lebenswerteres Charlottenburg-Wilmersdorf mit menschenfreundlicherem Verkehr. Liebe Einwohnerinnen und Einwohner: Ich wünsche Ihnen jederzeit gute Fahrt!“

Thomas Büermann vom Projekt fLotte des ADFC Berlin: „Endlich wird auch die City-West mit kostenfreien Lastenrädern versorgt, so dass der Umstieg auf emissionsfreie Transportmittel nun auch hier noch leichter wird.“

Das erste Lastenrad der bezirklichen „fLotte kommunal“.
Das erste Lastenrad der bezirklichen „fLotte kommunal“.
Bild: BACW
Klimaschutz

Das Lastenrad ist eine umweltfreundliche, kostengünstige und platzsparende Lösung für den Wochenendeinkauf, den Kindertransport oder den kleinen Umzug. Mittlerweile sind mehr als 150 flotte Lastenräder in allen Berliner Bezirken verfügbar. Etwa die Hälfte von denen wird im Rahmen des Programms „fLotte kommunal“ mit Mitteln des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms 2030 der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und von den Bezirksämtern finanziert. Es versteht sich als Modellprojekt für das Land Berlin und ist eine Maßnahme zur Erreichung der Klimaschutzziele.

Freie Lastenräder“ sind zu einer breiten Bewegung geworden: In mehr als 50 deutschen Städten gibt es inzwischen freie Lastenräder. Oft mit Unterstützung des örtlichen ADFC stehen die Räder an Kiezeinrichtungen, Biomärkten und Fahrradläden zur kostenlosen Ausleihe bereit. Sie sind einfach zu fahren und machen Spaß.