Signierstunde im Amerika Haus

alec_sothDer Fotograf Alec Soth präsentiert und signiert am Mittwoch, den 29. April 2015, um 17 Uhr seine neueste Publikation Songbook bei C/O Berlin im Foyer des Amerika Hauses, Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin-Charlottenburg.

Das Great American Songbook gilt als wichtiger musikalischer Kanon der USA und umfasst die künstlerischen Höhepunkte des gesungenen Musikschaffens, vornehmlich aus den 1930er bis 1960er Jahren. Mit diesen ewigen Melodien als Leitfaden und Reiseführer war Alec Soth drei Jahre lang als rastloser Wanderer unterwegs auf der Suche nach typischen amerikanischen Gesichtern, Stimmen und Orten jenseits der Metropolen. In Begleitung des Schriftstellers Brad Zellar hat er sich als Reporter der fiktiven Kleinstadtzeitung „LMB Dispatch“ ausgegeben und ist so tief in den Alltag der ländlichen Gegenden der USA eingetaucht – in die reale conditio humana americana. Die Situationen und Menschen, die er auf seiner Reise vorfindet, sind so unterschiedlich wie die Menschen selbst.

Erstmals veröffentlicht Alec Soth eine komplette Serie in Schwarz-Weiß. Die Publikation umfasst 144 Seiten mit 75 Bildtafeln in Tritone-Druck und ist im Verlag MACK erschienen. Die Buchpräsentation findet anlässlich der Ausstellung „Songbook“ statt, die Alec Soth am 30. April 2015 in der Galerie Loock in Berlin eröffnet.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*