Swatch Store am Tauentzien eröffnet

Swatch zeigt sich in der Berliner City West ab sofort in neuem Gewand: Der Schweizer Uhrenhersteller ist vom Kudamm 17 nur wenige hundert Meter weiter in die Tauentzienstraße 17 umgezogen. Die Kunden erwartet dort ab sofort ein neues Ladenbau-Konzept im Berlin-Style – etwas unfertig anmutend, etwas rough, aber natürlich extrem stylish.

Auf der insgesamt 86 Quadratmeter großen Verkaufsfläche lässt sich die bunte Markenwelt von Swatch erleben: Die regelmäßig wechselnden Swatch-Kollektionen überzeugen seit Jahrzehnten durch farbenfrohe Designs, kreative Styles und innovative Materialien. Zudem stehen den Kunden die Neuheiten der erfolgreichen Kinderuhrenmarke Flik Flak zur Auswahl. Erst im Januar hatte Swatch einen neuen Store am Hauptbahnhof eröffnet.

Typisch Berlin

Es ist hip, bunt, tolerant, unkompliziert, auch schmutzig und schön. Typisch Berlin – das war auch die Idee für das Storekonzept. Eine Mischung aus Loft, Industriebau und Partylocation. Der Store macht den Eindruck, als wäre die Marke über Nacht eingezogen. Die Unvollkommenheit des Stores macht ihn aus. Cool und trendy, nicht ganz perfekt.

Der Spagat zwischen hochwertigen Einbauten, wie Eichenparkettboden, Spiegelflächen sowie dem eindrucksvollen Kassenmöbel, und einem coolen Industrie-Design ist gelungen. Eine Gerüstkonstruktion, Leuchtröhren, Industrie-Lampen und Betonwände schaffen ein außergewöhnliches Store-Erlebnis. Die Kunden dürfen rätseln: war der Store vorher ein Nachtclub oder eine Lagerhalle?

Tape it up!
Tape Art vom Designkollektiv TAPE THAT.
Tape Art vom Designkollektiv TAPE THAT.
Fotos: Swatch

Swatch hat sich zur Eröffnung etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Das Berliner Künstlerkollektiv TAPE THAT hat mit einer Live-Performance während der offiziellen Eröffnung den Swatch Store besonders in Szene gesetzt. Die Entstehung und der Fortschritt des Bandkunstwerks konnten im Store verfolgt und mit den Künstlern interagiert werden. Die Tape Art ist nun permanenter, wichtiger Bestandteil des Store-Designs.

Das Kollektiv von fünf aufstrebenden Künstlern hat sich 2011 gegründet. Inspiriert von der Möglichkeit, aus einem Alltagsgegenstand etwas Neues zu schaffen, arbeitet TAPE THAT hauptsächlich mit Klebeband als Medium. Ihr Wurzeln haben die Künstler in der urbanen Kunstbewegung der Hauptstadt. Komplexe und farbenfrohe Klebeband- wie auch Lichtinstallationen sind an verschiedenen Orten, wie unterirdischen Nachtclubs, verlassenen Gebäuden oder Ausstellungsräumen, zu finden – nun auch im Swatch Store Berlin.


Swatch Store Berlin
Tauentzienstraße 17
10789 Berlin