Themenwoche zum Mauerfall-Jubiläum im Europa-Center

Am 9. November dieses Jahres liegt der Fall der Mauer bereits 30 Jahre zurück und das Europa-Center widmet sich mit einer Themenwoche vom 4. bis zum 10. November 2019 dem bedeutungsvollen Jubiläum. In Zusammenarbeit mit Kulturprojekte Berlin ist der Breitscheidplatz mit dem Europa-Center einer der offiziellen Schauplätze Berlins für die Jubiläumswoche. Rund um die Uhr der fließenden Zeit entsteht eine Kulisse der Erinnerungskultur mit Zeitzeugeninterviews auf mobilen Bildschirmen, einer virtuellen Zeitreise, die TimeRide über Virtual Reality ermöglicht und einer nachgebildeten Mauer. Hier können die Besucher, angelehnt an die Freiheitswolke, ihre eigene Botschaft zum Mauerfall verewigen und fotografieren. Der Office-Tower des Europa-Centers dient während der Feierlichkeiten als Leinwand für Video-Mappings: Die gezeigten Videos und Bilder charakterisieren das 1965 eröffnete Einkaufszentrum durch Archiv-Material als Sehnsuchtsort, transportieren aber auch die Stimmung während der deutschen Teilung und des Mauerfalls. Während der Themenwoche öffnet die Puro Lounge in der 20. Etage des Bürohochhauses ab 12 Uhr ihre Türen und gibt hier auch während der Aftershow-Party der hauseigenen Kundenmodenschau am 10. November den weiten Blick über das heutige Berlin frei – ohne Grenzen.

Die Themenwoche im Europa-Center.

Im Europa-Center wird gefeiert.
Foto: Europa-Center

Während der Themenwoche erinnern im Foyer des Europa-Centers ein ausgestellter „Trabi“ und Video-Installationen an die Zeit des geteilten Deutschlands und vermitteln so einen kleinen Eindruck von der damaligen Atmosphäre. Auf dem Mauermodell an der Uhr der fließenden Zeit können sich die Besucher des Einkaufszentrums zudem kreativ ausleben indem sie ihre Gedanken zur Wiedervereinigung selbst auf der Mauer festhalten und den gestalteten Erinnerungs-Ort natürlich auch fotografisch festhalten. Um selbst einmal die strengen Kontrollen beim Passieren der innerdeutschen Grenze mitzuerleben, entführen die Virtual Reality-Experten von TimeRide die Besucher auf eine Busfahrt der besonderen Art.

Auch außerhalb des geschichtsträchtigen Einkaufszentrums wird die Themenwoche zusammen mit Kulturprojekte Berlin umgesetzt, neben musikalisch unterlegten Videomappings am Office-Tower des Europa-Centers erwarten die Besucher informative Schautafeln mit Interviews und Impressionen zu den Unterschieden des Lebens in Ost- und Westdeutschland. In einem Aktions-Pavillon auf dem Breitscheidplatz können alle Interessenten ein täglich wechselndes Angebot aus Workshops wie Poetry Slams für Kinder sowie Theater- und Filmvorführungen wahrnehmen. Am 8. November um 19.45 Uhr wird hier der Film „Engel aus Eisen“ gezeigt, anschließend laden die  Darstellerinnen Anna und Katharina Thalbach zur offenen Gesprächsrunde ein. Am 8. November von 19.45 Uhr bis 22.00 Uhr erörtert zudem Barbara Thalheim das Thema „Liedermacher der DDR. Auf der Dachterrasse des Pavillons bietet sich ein freier Ausblick auf die Projektionen am Bürohochhaus sowie über Breitscheidplatz und Kurfürstendamm. Als weiteres Highlight haben Besucher die Möglichkeit, mit der MauAR-App die aktuelle Umgebung zur Zeit der noch existierenden Mauer zu erkunden. Entsprechende iOS-basierte Geräte stellt Kulturprojekte Berlin im Pavillon zur Verfügung.

Rodan-Design präsentiert zum Abschluss der Feierlichkeiten im Europa-Center am 10. November um 19 Uhr mit einer Kunden-Modenschau die aktuelle Haute Couture-Linie, für noch mehr Abwechslung zeigen auch Shops wie Wellensteyn, Bonita, Alexis Mens Fashion oder Made in Italy ihre Kollektionen. Die Models bekommen dafür ein aufregendes Styling der hauseigenen Beauty-Lounges, angefangen bei den Nägeln über Haare und Make-Up. Für die passende Stimmung sorgen dabei Auftritte der The Voice of Germany-Gewinner Natia Tudua und Mikey Cyrox. Die gezeigten Stylings eignen sich gleichzeitig als passende Aufmachung für die anschließende Aftershow-Party in der Puro Lounge. Von hier aus können die Gedanken zu den neu gewonnenen Eindrücken gemeinsam mit dem Blick aus dem 20. Stock in die Ferne schweifen.

Das könnte Dich auch interessieren...